SLG gewinnt den Wettbewerb „Starke Schule 2013“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung

 

Schule erhält Auszeichnung für besonderes Engagement im Bereich der Berufsvorbereitung, Laudatorin lobt SLG als „die herausragende Leuchtturmschule in Schleswig-Holstein“, Ehrung im Landeshaus Kiel

 

Am 12.04.2013 wurden im Landeshaus in Kiel die fünf besten Schulen aus dem Landeswettbewerb „Starke Schule“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung ausgezeichnet. Der alle zwei Jahre stattfindende Wettbewerb zeichnet bundesweit jene Schulen aus, welche ihre Schüler in besonderer Weise zur Ausbildungsreife führen (weitere Informationen zum Wettbewerb unter: http://www.starkeschule.ghst.de/wettbewerb.html). In diesem Jahr konnte die Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule Ahrensburg die Landesjury für sich gewinnen und von ihrer Arbeit überzeugen: „Berufsorientierung ist bei uns ein Konzept, welches sich von Klasse 5 bis zum Abitur durchzieht“, berichtet Sigrid Mayer-Jendrek, Stufenleiterin für die Jahrgänge 9 und 10 sowie Koordinatorin für die Berufsorientierung an der SLG Ahrensburg. „Dabei stehen neben der Vermittlung von Kernkompetenzen wie Deutsch, Englisch und Mathe auch Fächer wie Informatik, Computerführerschein, Technik, Wirtschaftslehre, Hauswirtschaft oder AWV (Arbeit, Wirtschaft und Verbraucherbildung) auf dem Stundenplan, welche von den Betriebspraktika in den Jahrgängen 8, 9 und 12 flankiert werden und den Schülern so früh Einblicke in verschiedene Berufsbilder ermöglichen“, so Mayer-Jendrek weiter. Dass die SLG in der Vermittlung ihrer Abgänger dabei seit Jahren sehr erfolgreich ist, zeigt sich auch darin, dass bisher kein Abgänger auf die Straße entlassen wurde: „Bisher hatte jeder nach seinem Abschluss nach Klasse 9 oder 10 an der SLG einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz oder die Möglichkeit einer Weiterqualifikation“, so Mayer-Jendrek. Neben diesen organisatorischen Rahmenbedingungen war es aber auch die „offene und freundliche Arbeitsatmosphäre“ an der SLG, welche die Jury besonders hervorhob. Laudatorin Margit Haupt-Koopmann (Regionaldirektion Nord der Agentur für Arbeit) bezeichnete die SLG in ihrer Laudatio als „die herausragende Leuchtturmschule in Schleswig-Holstein“.

 

„Was wir mit den 5.000,00 Euro Preisgeld machen, ist noch offen, aber wir sind uns sicher, dass wir sinnvolle Projekte mit und für unsere Schüler finden werden, in denen das Geld gut im Sinne des Wettbewerbs angelegt ist“, resümiert der stellvertretende Schulleiter Dr. Karsten Jonas am Ende des Tages. „Mindestens ebenso wichtig wie das Preisgeld ist aber die Chance, jetzt im Netzwerk „Starke Schule“ mitarbeiten zu können und so Zugang zu neunen Ideen, Impulsen und zu anderen „Starken Schulen“ zu bekommen“, ergänzt Jonas. Schulleiter Herbert Janßen, welcher die SLG seit ihrer Gründung vor gut 21 Jahren überaus erfolgreich leitet, war seine Freude während der Preisverleihung deutlich anzusehen und so sparte er nach der Schüler-Präsentation zur SLG nicht an Lob für seine Schülerinnen und Schüler. Jetzt heißt es für die SLG: „Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!“, um dort Anfang Juni gemeinsam mit den Landessiegern aus den anderen Bundesländern dann noch einmal vom Bundespräsidenten Joachim Gauck geehrt zu werden. „Ob wir auch die Chance auf einen der vorderen Plätze auf Bundesebene haben, wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wenn die Bundesjury noch einmal abschließend tagt, um aus den Landessiegern die drei Bundessieger zu wählen“, fasst Schulleiter Janßen den Tag zusammen. Insgesamt haben in Schleswig-Holstein 21 Schulen an dem Wettbewerb teilgenommen, auf Bundesebene waren es ca. 700 Schulen.

 

Für die SLG reisten zur Entgegennahme des Preises nach Kiel Herbert Janßen (Schulleiter), Sigrid Mayer-Jendrek (Stufenkoordinatorin 9/10), Julia Grossmann (Stufenkoordinatorin 5/6) Dr. Karsten Jonas (stellvertretender Schulleiter), Matthias Müller (Klassenlehrer Jg. 10), Hilke Bardua (Schulelternbeiratsvorsitzende), Anja Sievers-Sack (vom Kooperationspartner Basler AG) sowie die Schüler Janne-Marie Hinrichs, Loui-Laurent Krüger, Maja Tomser, Jasper Stern, Kiana Lensch, Luca Bartsch, Jonas Stern und Kathrin Schumacher. Begleitet wurde die Schul-Delegation von Ahrensburgs Bürgermeister Michael Sarach, welcher ebenfalls der Preisverleihung durch Dr. Gertrud Weinriefer-Hoyer (Abteilungsleiterin im Ministerium Bildung und Wissenschaft), welche die kurzfristig verhinderte Ministerin Prof. Dr. Waltraud Wende vertrat,  beiwohnte. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung im Landeshaus durch einen mitreißenden Auftritt des Stadtteilorchesters Eichholz.

 

 

Aktuelles


bild1_ruber.jpg
Freitag, 06 Oktober 2017 05:29
hand3.jpg
Montag, 25 September 2017 14:40
bild1.jpg
Donnerstag, 21 September 2017 09:58
slgbanner.jpg
Donnerstag, 07 September 2017 00:00
2017_bild1.jpg
Freitag, 01 September 2017 16:23
Freitag, 01 September 2017 15:53

Login